Wie sieht der Plan für den Ausbau aus?

Ziel ist es, bis zum 30. September 2016 alle 400 Wechselstrom-Ladepunkte im öffentlichen und halböffentlichen Raum in Betrieb zu nehmen. Im Anschluss wird der weitere Ausbau bis zum Jahr 2020 bedarfsgerecht fortgesetzt.

Die Voraussetzung für einen raschen Aufbau sind zügige Genehmigungsverfahren durch die Bezirksämter. Berlin hat in der Verwaltung die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung des Konzepts geschaffen. Ein Ladeinfrastrukturbüro sorgt für die Koordination und Abwicklung. Gemeinsam mit den zuständigen Bezirksbehörden wurde ein harmonisiertes Antrags- und Genehmigungsverfahren festgelegt.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare