Warum wurden die Tarife umgestellt?

Das Berliner Modell ist mit einem Zeittarifsystem gestartet. Dieses wurde von vielen Nutzern als recht komplex und wenig transparent wahrgenommen. Durch die Tarifumstellung auf den sogenannten Session- Tarif Anfang 2018  – also eine Pauschalabrechnung pro Ladevorgang – wurde das System an das Mess- und Eichrecht (MER) angepasst.

Das Land Berlin hat gemeinsam mit Allego am 15. August 2019 einen neuen, transparenten Ladetarif eingeführt. Seit dieser Umstellung auf einen rein nach Kilowattstunden abgerechneten Tarif wird das Zugangsentgelt für Mobilitätsanbieter anhand der geladenen Strommenge berechnet. Weiterführende Informationen zur Tarifumstellung können Sie in der Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nachlesen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen